Tony Williams

Unser Vater hörte gerne Jazz. Als er einmal eine seiner Miles Davis Platten auflegte, da war da so ein lebendiges Becken, wie ich es vorher noch nie gehört hatte. Dazu passende Snare und Toms. Dabei war der Kerl, der mir das Tor in eine neue musikalische Welt geöffnet hatte, erst siebzehn. Von da an habe ich Tonys Weg verfolgt und ich hatte auch das Glück, ihn live zu sehen. Für ihn gab es keine Grenzen, ob Jazz, Freejazz, Jazzrock oder Hardrock. Meine Rock-Lieblingsplatte ist von The New Tony Williams Lifetime: Believe It (1975) mit Allan Holdsworth, Tony Newton, Alan Pasqua und Tony Williams. Jetzt fällt es mir auf: Die gleiche Besetzung wie No Message! Wenn das kein Zufall ist.

Foto: By Brianmcmillen (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

Tag Cloud:

By No Message